Zahnimplantate und Implantatprothetik

Schließen dieser Lücken stehen der Zahnmedizin heute modernste Technologien zur Verfügung. Eine sichere medizinische Behandlung ist der Einsatz von Zahnimplantaten.

Grundlegend für das Einsetzen eines Implantats ist, dass genügend Kieferknochensubstanz vorhanden ist. Sollte im Vorfeld der Implantation ein Knochenaufbau für notwendig befunden werden, erklären wir Ihnen die Möglichkeiten einer sogenannten Augmentation und wägen gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung ab.

Im Anschluss an die Implantation werden die Zahnimplantate prothetisch versorgt. Unsere Praxis ist seit vielen Jahren auf den Einsatz von Suprakonstruktionen spezialisiert und stellt höchste ästhetische Ansprüche an Ihren endgültigen Zahnersatz.

Der spätere Zahnersatz kann entweder festsitzend oder herausnehmbar sein. Das hängt von der individuellen Situation des Zahnstatus und von der Struktur des Kieferknochens ab. Bei den verschiedenen Arten von Suprakonstruktionen handelt es sich um Kronen, Brücken oder auch Zahnersatz auf Teleskopen. Welcher Zahnersatz gewählt wird, ist abhängig davon, ob ein Zahn, mehrere Zähne oder ein kompletter zahnloser Kiefer mit Zahnimplantaten versorgt wurden.

Einzelkronen auf Implantaten kommen dann zum Einsatz, wenn ein Zahn fehlt, die Nachbarzähne aber gesund sind. Gerade im Frontzahnbereich ist die Ästhetik des Zahnersatzes von besonderer Bedeutung. Mit der prothetischen Lösung durch eine Keramikkrone kann das Material den Nachbarzähnen angepasst werden, sodass es kaum auffällt. Der Vorteil eines Einzelzahnimplantats ist, dass die gesunden Nachbarzähne nicht beschliffen werden müssen.

Fehlen mehrere Zähne, so eignet sich eine implantatgetragene Brücke. Wenn allerdings nur noch wenige oder gar keine Zähne vorhanden sind und nicht genügend Implantate gesetzt werden können, so werden teleskopierende Brücken angewendet.

Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis.